Dank der zahlreichen Anmeldungen für die diesjährige Freizeit konnten die insgesamt 22 „jungen Erwachsenen“ komfortabel mit dem Bus in Richtung Kitzbühel starten. Ein weiterer Komfort bot die Unterkunft im Lifthotel Aschaber, welches nur etwa 300 m von der nächsten Gondel entfernt war. So konnte das Skigebiet auch ganz unauffällig zu Fuß erreicht werden, falls der Skibus doch mal verpasst wurde (was natürlich nie vorgekommen ist). In das morgendliche Aufwärmprogramm hat sich in diesem Jahr ein neuer Klassiker neben dem altbewehrten Hannes eingereiht: „Auffe aufn Berg“ von Jägermeister DJ Alex & Matty war bereits im letzten Jahr schon das Highlight, sodass auch in diesem Jahr der Tanz erfolgreich und mit großer Begeisterung allen beigebracht wurde. Sogar Wintersportler, die nicht zum SCA gehörten, mischten sich unter die Gruppe und wärmten sich mit auf. So wurde die gute Laune bereits vor der ersten Abfahrt auf ein hohes Niveau getrieben. Über ein bisschen mehr Schnee hätte sich der ein oder andere sicher gefreut, doch das anhaltend gute Wetter auf der Piste mit strahlender Sonne und milden Temperaturen konnte das wieder wettmachen. Die Skitage wurden dadurch bis zum Einbruch der Dunkelheit ausgenutzt, wobei sich die auf der Talabfahrt gelegenen Après-Ski Hütten und vor allem die Almrauschbar gegenüber vom Hotel hervorragend für einen letzten Einkehrschwung anboten. Durch die generell zentrale Lage der Unterkunft gestaltete sich das Abendprogramm der Freizeit sehr vielseitig. Von gemütlichen Spieleabenden über Party in der Almrauschbar, Rodeln und einem DJ Ötzi Konzert war alles dabei. Vor allem der Rodelabend unter dem Motto „das geht über eure Vorstellungskraft…“ mit Team Jamaika gegen den Rest, sorgte für viel Spaß. Zum Glück konnte auf der Hütte noch schnell ein Glücksei organisiert werden, wodurch es zu keinen ernsthaften Verletzungen beim Rennen auf den Rodeln kam. Abgerundet wurde die Woche schließlich mit einem Liveauftritt von DJ Ötzi, der auf seiner Gipfeltour auch in Kirchberg Halt machte. Nach etwa zwei Stunden Programm wurde die Party dann in die Boka Bar verlegt, welche sich ausschließlich auf holländischen Après-Ski spezialisiert hat. Das stellte allerdings kein Problem für die jungen Erwachsenen des SCA dar - schließlich sind wir weltoffen und die ganze Woche über wurden schon Hits wie Polonaise Hollandaise oder Boven op de berg geübt.

Alles in allem kann auch in diesem Jahr wieder von einer sehr gelungenen Woche mit einer tollen Gruppe gesprochen werden.

 

 Foto 12.01.20 12 38 392

 

 Foto 10.01.20 12 34 09 2

 

 Foto 12.01.20 12 45 28 3

 

Suche

Die nächsten Termine

Keine Termine

Du interessierst Dich für eine Mitgliedschaft? Wir beantworten gerne Deine Fragen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Schicken Sie uns eine Nachricht

Ski-Club Aßlar e.V. - Kurzinfo

Aus einer Interessengemeinschaft, die alle Jahre wieder in der Skiwerkstatt von Herbert Zipp zusammentraf, entstand am 28. April 1989 im Rahmen einer Gründerversammlung der Ski-Club Aßlar e. V. Heute ist der Verein ein über die Stadtgrenzen von Aßlar hinaus bekannter und aktiver Verein, der auf ca. 240 Mitglieder angewachsen ist.

Zufallsbilder

  • Winterwanderung 2017
  • 2018 - Erwachsenen-Skifreizeit Ischgl_11
  • 2018 - Familien-Skifreizeit_35
  • Skigymnastik 2017
  • 2019 - Senioren-Skifreizeit Ischgl _26
  • 2018 - Erwachsenen-Skifreizeit Ischgl_39
  • 2018 - Erwachsenen-Skifreizeit Ischgl_28
  • 2018 - Familien-Skifreizeit_13
  • 2018 - Familien-Skifreizeit_22

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.